Pasta mit Miesmuscheln in Tomatensoße

Wie man Miesmuscheln schnell und einfach zubereitet. Dazu leckere Pasta mit Tomatensoße.

Wir lieben Muscheln! Manchmal essen wir dazu nicht einmal Pasta, sondern nur ein wenig Brot mit Knoblauchbutter. Die „Muschelsaison“ sollte man sich also nicht entgehen lassen. Vor allem denken oft viele, dass es schwer sei, Muscheln zuzubereiten. Völlig falsch! Es ist super einfach und geht schnell. In weniger als 40min hat man ein super leckeres Essen. Perfekt!

Dauer: ca. 30 Minuten
Zutaten für 2 Personen

– 500g Muscheln
– 180 – 200g Pasta (je nach Hunger)
– 1 Stange Sellerie
– 1 – 2 Karotten
– 2 Knoblauchzehen
– 150ml Weißwein (wer kein Wein möchte nimmt Wasser)
– 1 Dose Tomaten (stückig oder ganz)
– 2 kleine Lorbeerblätter (getrocknet)
– frischer Basilikum
– 3EL Olivenöl
– Salz, Pfeffer, Chili

  1. Die Muscheln säubern und mit Wasser abspülen. Bereits geöffnete Muscheln entsorgt ihr gleich. Knoblauchzehen klein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Karotte schälen und in kleine Stücke schneiden, ebenso die gewaschene Sellerie.
  2. Wer die Tomatensoße gerne mit Zwiebeln möchte, schneidet eine kleine Zwiebel in Stücke oder Ringe und dünstet sie in Olivenöl in einer Pfanne an. Wer nicht, gibt die Dosentomaten gleich in die Pfanne. Den Lorbeer dazu und alles aufkochen. Bei ganzen Tomaten zerdrückt ihr diese mit einem Holzlöffel (vorsicht, spritzig!). Ein paar Blätter Basilikum dazu, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und alles ca. 10min bei kleiner Hitze einkochen lassen.
  3. Die Pasta in einem Topf mit Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.
  4. In einem großen Topf das Olivenöl erwärmen und das Gemüse (Knoblauch, Karotte, Sellerie) ein paar Minuten kräftig andünsten. Mit Weißwein ablöschen. Die Muscheln dazugeben und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze ca. 7-8min köcheln. Zwischendrin den Topf ordentlich schütteln und rütteln. In dieser Zeit gehen die Muscheln auf.
  5. Die fertige Pasta direkt aus dem Wasser in die Pfanne mit Tomatensoße schöpfen und alles gut durchmischen. Auf Tellern anrichten. Die fertigen Muscheln mit einer Schöpfkelle aus dem Topf auf die Pasta geben und mit Basilikum (oder Rucola) garnieren. Fertig!
  6. Natürlich könnt ihr die Tomatensoße auch weglassen und die Pasta mit dem Sud aus den gekochten Muscheln servieren. Ich habe die Muscheln auch mal direkt in der Tomatensoße gekocht, das geht natürlich auch sehr gut (einfach die Tomaten zu dem Gemüse geben und danach die Muscheln dazu, Wasser braucht man dann nur noch ein wenig oder eben noch ein Schuss Weißwein). Ich persönlich mag es aber getrennt gekocht lieber, da man evtl. doch ab und zu ein Stück der Muschelschale in der Soße findet und dadrauf zu beißen ist wirklich unschön.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.