Spicy Kürbissuppe ?

Ein Kürbissuppenrezept, das schön scharf ist, einfach nachzumachen und euch während des kommenden Herbst- und Winterwetters aufwärmt.

Schon wieder Kürbis! Ich weiß, aber es schmeckt doch einfach SO gut! (Und es wird nicht das letzte Rezept bleiben, das ihr von dem organgefarbenen Gemüse zu sehen bekommt) Ich finde, das ist ein richtiges Herbstwetter-Gericht. Und eine ordentlich scharfe Suppe wärmt super und schmeckt immer. Natürlich kann man die Schärfe auch weglassen bzw. weniger dazu tun. Ganz wie ihr mögt.
Und jetzt viel Spaß beim Kochen!

Dauer: ca. 50min
Zutaten für 2 Personen

– 1 kleiner Hokkaido Kürbis
– 2 große Kartoffeln
– 1 Stange Sellerie
– 2 Karotten
– 1 Zwiebel
– 1 Knoblauchzehe
– 1 rote Chilischote
– 1 daumengroßes Stück Ingwer
– 3/4l Gemüsebrühe
– 1El Olivenöl
– Salz, Pfeffer, wer mag: Creme Fraiche und Petersilie
  1. Den Kürbis waschen und putzen, dann teilen und die Kerne mit einem Löffel ausschaben. Kürbis in Spalten und Stücke schneiden. Hokkaido muss übrigens nicht geschält werden! Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Karotten und Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Chili einschneiden, entkernen, waschen und hacken. Den Ingwer schälen und sehr fein hacken oder z.B. auch reiben.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Das gesamte Gemüse darin 10min andünsten. Dann 3/4l Gemüsebrühe (bzw. das Wasser mit dem Brühwürfel ?) dazu geben und alles aufkochen lassen. Bei kleiner Hitze ca. 30min köcheln.
  3. Die Suppe mit dem Pürierst fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wem sie zu dick ist, der gibt einfach noch etwas Wasser dazu.
  4. Wer mag, gibt einen Klecks Creme Fraiche mit in die Suppenteller und dekoriert mit Petersilie.
  5. Guten Appetit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.