Pasta mit Kartoffeln und Bohnen (Pasta alla Ligure)

Mal wieder Pasta und Gemüse. Heute mit Bohnen und Kartoffeln, die als unschlagbare Kombination ja schon bekannt sein dürften.

Pasta alla Ligure nennt sich dieses leckere Nudelgericht. Ligurien liegt im Nordwesten von Italien direkt am Meer. Man könnte meinen, dass Sardinien mit seinem Zipfel direkt darauf zeigt. Die wohl bekannteste Stadt ist Genua. Aber warum heißt dieses Gericht nun so? Wegen der Pesto alla genovese. Die befindet sich nämlich neben Kartoffeln und Bohnen auch mit dabei (deswegen benötigst du auch ordentlich Basilikum!). Das Pesto hat seinen Ursprung in Ligurien (die Ravioli übrigens auch!) und daher der Name. Die Bohnen und Kartoffeln sind also erstmal nebensächlich. Beim Essen werdet ihr aber feststellen, dass alles in allem sehr gut miteinander harmoniert. Parmesan oben drauf und tada: Wie beim Italiener.

Ich hoffe, es wird dir hier nicht zu pastalastig 😉 Als gibts auch wieder was schwäbisches – versprochen 🙂

Dauer: ca. 30min
Zutaten für 2 Personen

– 200g Pasta
– 200 g grüne Bohnen
– 200g Kartoffeln

Für das Pesto: (oder ihr nehmt 100ml fertiges Pesto alla genovese)
– viel frischen Basilikum (mindestens 4 Stängel!)
– 1 Knoblauchzehe
– wenn ihr wollt: die Blätter von einem Stängel Majoran
– 1El Pinienkerne
– Olivenöl
– Salz, Pfeffer
– 2El geriebenen Parmesan oder Pecorino
ihr braucht außerdem eine Küchenmaschine oder einen Pürierstab

  1. Die Bohnen gut waschen und je nachdem kleiner schneiden. Ich hatte diesmal nur die breiten und langen grünen Bohnen. Die habe ich dann in ca. 4 – 5cm lange Stücke geschnitten. Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die geschnittenen Kartoffeln lasst ihr dann in leicht gesalzenem Wasser ca. 18min kochen. Nach ein paar Minuten gebt ihr die Bohnen mit dazu. Breite Bohnen sollten ca. 14 – 15min mitkochen. Dünne ca. 8 – 10min. Sie sollten auf jeden Fall noch etwas Biss haben.
    TIPP: Wenn ihr einen ordentlich großen Topf nehmt, könnt ihr nach entsprechender Zeit auch eure Nudeln mit dazugeben. Dann ist alles gleichzeitig fertig 🙂 Punkt 3. entfällt dann.
  2. Währenddessen könnt ihr das Pesto zubereiten: wascht den Basilikum (und wenn ihr habt Majoran) und gebt ihn mit der Knoblauchzehe, 1El Olivenöl, dem geriebene Käse und den Pinienkerne in eine Küchenmaschine oder wenn ihr den Pürierstab verwendet, in eine hohe Schüssel. Erstmal beiseite stellen.
  3. Dann bereitet ihr eure Pasta nach Packungsanweisung zu.
  4. Nehmt vom kochenden Nudelwasser ein paar Löffel ab und gebt es zu eurem Basilikum. Erstmal weniger, sonst wird es zu flüssig. Das mixt ihr dann alles ordentlich durch, bis eine schöne glatte Pesto entsteht. Bei Bedarf Öl oder Kochwasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Sind die Nudeln und das Gemüse fertig mischt ihr alles gut mit der Pesto durch und fertig ist eure Pasta alla Ligure.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.